Aus Forschung & Wissenschaft

Ungeplante Arbeitseinsätze in der Pflege
April 24, 2024
Ungeplante Arbeitsübernahme in der Pflege: Alarmierende Ergebnisse einer Umfrage in Nordrhein-Westfalen
Eine Umfrage des renommierten Instituts für Demoskopie (IfD) Allensbach im Auftrag der Pflegekammer NRW hat besorgniserregende Ergebnisse über die häufige ungeplante Arbeitsübernahme in der Pflege offenbart. Die Umfrage ergab, dass jede zweite Pflegefachperson in Nordrhein-Westfalen "oft" oder "sehr oft" ungeplant bei der Arbeit einspringen muss. Besonders stark betroffen sind die Beschäftigten in der stationären Altenpflege, von denen knapp zwei Drittel angaben, häufig einspringen zu müssen. Auch in der ambulanten Pflege und in der Psychiatrie ist die Situation besorgniserregend. Die geringe…
Umfrage Gewalt Krankenhäuser Gesundheitspersonal
April 24, 2024
Umfrage offenbart zunehmende Gewalt gegen Klinik-Beschäftigte
Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hat alarmierende Ergebnisse zu gewalttätigen Übergriffen gegen Beschäftigte in Krankenhäusern offenbart. 73 Prozent der befragten Krankenhäuser geben an, dass die Zahl der Übergriffe in ihren Einrichtungen in den letzten fünf Jahren mäßig (53 %) oder deutlich (20 %) gestiegen ist. Nur vier Prozent verzeichneten einen Rückgang der Gewaltvorfälle. Besonders betroffen ist der Pflegedienst, von dem 80 Prozent der Kliniken angaben, dass er weit überwiegend von Gewalt…
csm Foto Profekt PW 002a604123
April 15, 2024
Partizipatives Forschungsprojekt "ParDeVI" soll Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige unterstützen
Etwa 1,8 Millionen Menschen in Deutschland haben Demenz, wobei mehr als zwei Drittel von ihnen zuhause leben und von ihren Angehörigen betreut werden. Diese Situation stellt sowohl für Menschen mit Demenz als auch für ihre Angehörigen eine große Herausforderung dar: Die Betroffenen fühlen sich oft nicht richtig wahrgenommen oder ernst genommen, während die Angehörigen unsicher sind, wie sie angemessen reagieren sollen, wenn die Kommunikation schwieriger wird. Das Ziel des neuen Forschungsprojekts "Partizipative fokusgruppenbasierte Entwicklung eines individualisierten…
studie pflege nach corona
April 15, 2024
Neue Allensbach-Studie zeigt Entwicklung zur beruflichen Situation in der Pflege nach Corona
Die Arbeitsbedingungen in der Pflege sind nach wie vor von hohem Zeitdruck und einem umfangreichen Verwaltungsaufwand geprägt, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach, kommentiert Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. Die Umfrage, durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut, ist die dritte ihrer Art und untersucht die berufliche Situation von Pflegefachpersonen. Die Studie, aufbauend auf den Ergebnissen von Umfragen aus den Jahren 2019 und 2021, beleuchtet verschiedene Aspekte des Pflegeberufs, von der…
Apr 15, 2024

Modellprojekt ErwiN erprobt medizinische Versorgung durch spezialisierte Pflegefachkräfte

Die zunehmende Anzahl älterer Menschen mit komplexen Erkrankungen steht vor geringeren ärztlichen Kapazitäten, insbesondere in ländlichen Regionen. Gleichzeitig wünschen sich Pflegefachkräfte in Deutschland mehr Kompetenzen, ähnlich wie in anderen Ländern. Das Projekt ErwiN zielt darauf ab, diese beiden Entwicklungen zum Wohl der Patientenversorgung in der Zukunft mitzugestalten. In den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern startete das Innovationsfondsprojekt ErwiN, das darauf abzielt, die medizinische Versorgung älterer, chronisch kranker Menschen im häuslichen Umfeld…
Apr 10, 2024

DAK-Pflegereport: Pflege in Deutschland vor dem Kipppunkt

Die Abgänge der Baby-Boomer-Generation haben die Herausforderungen in der beruflichen Pflege in Deutschland deutlich verschärft. Neben beträchtlichen Finanzierungslücken in der Pflegeversicherung stellt die zunehmende Personalnot eine ernsthafte Bedrohung für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen dar. Diese Schlussfolgerungen stammen aus dem aktuellen Pflegereport der DAK-Gesundheit, der von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter der Leitung von Professor Thomas Klie vom Institut AGP Sozialforschung durchgeführt wurde. Die dünn besiedelte Arbeitsmarktreserve von rund 11.750…
Apr 10, 2024

Tarifgerechte Löhne in der Pflege: IAT untersucht Auswirkungen auf die Attraktivität des Pflegeberufs

Seit September 2022 sind Pflegeeinrichtungen gesetzlich verpflichtet, tarifgerechte Löhne zu zahlen, um die Attraktivität des Pflegeberufs zu steigern. Doch wie wirken sich diese gesetzlichen Neuregelungen tatsächlich aus? Das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) hat diese Bestimmungen genauer untersucht. Nach den Erkenntnissen der IAT-Forscherinnen Julia Lenzen und Michaela Evans-Borchers kann das Ziel einer Lohnaufwertung in der Langzeitpflege durchaus erreicht werden. „Im Vergleich mit dem durchschnittlichen Stundenlohn von Vollzeitbeschäftigten in…
Apr 04, 2024

VAPiK-Studie: Vorbehaltsaufgaben steigern Attraktivität und Qualität der Pflege

Der Katholische Krankenhausverband Deutschland (KKVD) und das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) präsentierten bei einem hybriden Pressegespräch in Berlin die Ergebnisse der VAPiK-Studie zu Vorbehaltsaufgaben der Pflege im Krankenhaus (VAPiK). Diese vom Katholischen Krankenhausverband geförderte und über ein Jahr andauernde Studie untersuchte, wie das pflegerische Vorbehaltsrecht umgesetzt werden kann, das seit dem Inkrafttreten des Pflegeberufegesetzes im Jahr 2020 gilt. Das übergeordnete Ziel des Krankenhausverbands mit dieser Studie besteht darin, die Pflegequalität zu…
Mär 18, 2024

BARMER-Studie: Pflegekräfte gehen vielfach auch krank zur Arbeit

Eine aktuelle repräsentative Pflegestudie der BARMER und des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) deckt auf, dass vier von zehn Pflegekräften häufig trotz Krankheit zur Arbeit gehen. Dieses Verhalten, bekannt als "Präsentismus", steht in direktem Zusammenhang mit Stress, einer unzureichenden Unternehmenskultur und mangelnder Arbeitszufriedenheit. Die Studie analysierte im Juni 2023 die Ressourcen und Belastungen von etwa 1.000 Pflegekräften in der ambulanten und stationären Versorgung. Prof. Dr. med. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der BARMER, betont die Dringlichkeit…
Mär 18, 2024

Forschungsprojekt im Altenheim St. Clara: Partizipative Veränderungsprozesse erfolgreich angestoßen

Das Altenheim St. Clara in Salzkotten war Ausgangspunkt eines dreijährigen Modellprojekts, das in Kooperation mit dem Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke durchgeführt wurde. Ziel war es, partizipative Veränderungsprozesse zu initiieren und deren Übertragbarkeit auf andere Pflegeeinrichtungen zu untersuchen. Das Altenheim St. Clara stand vor einer besonderen Herausforderung, als es nach einer dreijährigen Sanierungs- und Umbauphase für eine größere Anzahl externer Bewohnerinnen und Bewohner geöffnet wurde. Schwester M. Angela Benoit, Provinzoberin der…
Mär 18, 2024

Neues Forschungsprojekt des IMC Krems: Laienpflege und Klimawandel

Der Klimawandel stellt eine zunehmende Bedrohung für die menschliche Gesundheit dar, insbesondere für vulnerable Gruppen, die von pflegenden Angehörigen und 24-Stunden-Betreuenden versorgt werden. Angesichts dieser Herausforderung wurde das Projekt "Klimawandel und Gesundheit im Kontext von Laienpflege" ins Leben gerufen. Die Initiative, finanziert von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und geleitet vom IMC Krems, der ÖSB Consulting GmbH und der Arbeitsgemeinschaft Pflegegruppe, zielt darauf ab, die Gesundheitskompetenz von Pflegenden und Betreuenden in Bezug auf…
Feb 29, 2024

"InterCare" – Forschungsprojekt zur Vereinbarung von Pflege und Studium gestartet

Die Herausforderungen und Potenziale generationsübergreifender Pflegeangebote stehen im Fokus des neuen Forschungsprojekts "InterCare", das von mehreren Hochschulen aus Deutschland, Polen und Großbritannien ins Leben gerufen wurde. In einer Gesellschaft, die zunehmend vom demografischen Wandel geprägt ist, übernehmen immer mehr junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren die Pflege älterer Verwandter oder Bekannter. Doch wie lässt sich diese Pflegetätigkeit mit einem Studium oder einer Ausbildung vereinbaren, und welche Potenziale ergeben sich daraus? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt…
Feb 08, 2024

Gesundheit Österreich (GÖG) aktualisiert Pflegeprognose bis 2050

Im Jahr 2019 führte die Gesundheit Österreich (GÖG) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz eine Personalprognose für Gesundheits‐ und Krankenpflegeberufe auf Basis des Ist‐Standes 2017 durch. Nun, nach drei Jahren Pandemie, wurde die Prognose überarbeitet und bis zum Jahr 2050 neu berechnet. Ausgangslage für die Prognose ist der aktuelle Ist‐Stand in den relevanten Berufen. Dabei wurde die Frage untersucht, ob Qualität und Quantität der derzeitigen Personalausstattung ausreichend sind oder ob bereits jetzt von einem aktuellen Fehlbestand…
Feb 07, 2024

ZQP Studie: Wohnsituation pflegebedürftiger Menschen in Deutschland oft unzureichend

Die Wohnsituation pflegebedürftiger Menschen in Deutschland ist häufig unzureichend und birgt zahlreiche Barrieren und Sicherheitsrisiken. Das geht aus einer neuen Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) hervor, die über 1.000 pflegende Angehörige befragte. Die Ergebnisse wurden in einer kürzlich veröffentlichen Pressemitteilung vorgestellt. Von den rund 5 Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland leben etwa 4,2 Millionen zuhause. Doch wie selbstbestimmt, sicher und gesundheitsförderlich man mit Pflegebedürftigkeit daheim leben kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab.…
Feb 01, 2024

Modellprojekt: Mobile Hightech-Diagnostik für Pflegeheime im Saarland

Für Bewohner von Pflegeheimen sind umständliche medizinische Untersuchungen, die bislang nur in Kliniken durchgeführt werden, belastend. Ein Modellprojekt im Saarland strebt nun an, diese Situation zu verbessern. Künftig soll ein mit modernster Medizintechnik ausgestattetes Fahrzeug direkt vor Ort in Pflegeheimen hochwertige Diagnosen ermöglichen. Die Universität des Saarlandes, das Universitätsklinikum und mehrere Partner erhalten für dieses deutschlandweit einzigartige Projekt über acht Millionen Euro Fördergelder. Im Saarland existieren derzeit 160 Pflegeheime, in denen etwa 9000 Menschen…
Jan 31, 2024

BeGX-Bericht 2023 offenbart gemischte Trends in der Berufsgesundheit der Pflegebranche

Der neueste Berufsgesundheits-Index (BeGX) 2023, entwickelt von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund), liefert aufschlussreiche Einblicke in die Gesundheit und Arbeitssituation von Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege. Der Bericht zeigt, dass sich die Bedingungen in den Berufsfeldern zwischen 2013 und 2021 unterschiedlich entwickelt haben. Eine der herausragenden Feststellungen des Berichts ist der deutliche Negativtrend in der Arbeits- und Erwerbsfähigkeit, der 2021 seinen…
Jan 23, 2024

Innovative Sturzerkennung in der Pflege: Sensorik und KI-Einsatz der TH Köln

Gleichgewichtsprobleme, verminderte Reaktionsfähigkeit oder Nebenwirkungen von Medikamenten können dazu führen, dass pflegebedürftige Menschen aus ihrem Bett oder in dessen Nähe stürzen. Um solche Unfälle schneller zu entdecken, hat ein Team der TH Köln ein Messsystem entwickelt. Dieses kann Stürze anhand von Schwingungsmustern mit einer Wahrscheinlichkeit von 98 Prozent richtig erkennen, wie Laborversuche gezeigt haben. „Stürze stellen für Patient*innen in der Pflege eine große Gefahr dar. Sie ereignen sich häufig in der Nähe des Bettes und werden vom Pflegepersonal nicht immer sofort…
Jan 15, 2024

ALLES CLARA-App: Forschung bestätigt Effektivität und empfiehlt Erweiterung

In Österreich übernehmen fast eine Million Menschen die Pflege von Familienmitgliedern oder nahe stehenden Personen, wobei in bis zu 80% der Fälle diese Pflege ohne die Hilfe professioneller Dienste stattfindet. „Alles Clara“ repräsentiert in diesem Zusammenhang eine innovative österreichische Sozialdienstleistung, die über eine App pflegende Familienmitglieder mit Fachberatern aus den Bereichen der Pflege und Psychologie verbindet. Ziel ist es, diese Dienstleistung zukünftig allen Österreichern zur Verfügung zu stellen. Aktuell nutzen bereits etwa 90.000 Arbeitnehmer diese Möglichkeit der…
Jan 08, 2024

Erste Umfrageergebnisse des DBfK zur Personalsituation bei Nachtdiensten in der stationären Langzeitpflege offenbaren Unterbesetzung

Im Zeitraum vom 23. September bis zum 31. Oktober 2023 führte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) eine Umfrage unter Pflegefachkräften aus dem Krankenhaussektor und der stationären Langzeitpflege durch, die sich auf die Personalsituation während Diensten zu ungünstigen Zeiten konzentrierte. An der Befragung beteiligten sich insgesamt 3.463 Pflegefachkräfte, von denen 981 in der Langzeitpflege und 2.482 im Krankenhaus tätig sind. Aktuelle Ergebnisse, die sich speziell auf den Nachtdienst in der stationären Langzeitpflege beziehen, sind nun verfügbar. „Leider bestätigen sie zu…
Jan 02, 2024

Start eines neuen Projekts zur Förderung nachhaltiger Lebens- und Arbeitsbedingungen für ältere Menschen

In ländlichen Gebieten treffen die Herausforderungen des demografischen Wandels und die Notwendigkeit einer raschen Transformation hin zu einer umweltfreundlichen und digitalisierten Gesellschaft aufeinander. Diese Veränderungen wirken sich besonders auf ältere Menschen in den Bereichen der Grundversorgung, Gesundheit, Pflege und Landwirtschaft aus und stellen lokale Akteure vor umfangreiche Herausforderungen. Um diese Herausforderungen anzugehen, wurde das Transferbündnis „Alterperimentale“, angesiedelt an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) und der…