Pflegekammer NRW: Weiterbildungsordnung verabschiedet

pflegekammer nrw weiterbildungsordnungDie Pflegekammer Nordrhein-Westfalen (NRW) hat in ihrer Kammerversammlungssitzung am Dienstag die Verabschiedung einer neuen Weiterbildungsordnung beschlossen. Die Weiterbildungsordnung wurde mit sieben Enthaltungen und einer Gegenstimme verabschiedet, wie die Pflegekammer am Mittwoch bekannt gab.

Dr. Andreas Bock, Pflegepädagoge und Vorsitzender des Bildungsausschusses der Pflegekammer, unterstrich die Bedeutung dieser Entwicklung: „Die Verabschiedung der Weiterbildungsordnung markiert einen Meilenstein für die eigenverantwortliche Gestaltung des Pflegeberfus“.

Die Weiterbildungsordnung, die ab dem 1. Januar 2024 in Kraft tritt, regelt für die über 220.000 Pflegefachpersonen in NRW erstmals im Land ihre Weiterbildung – eigenverantwortlich und selbstständig definiert. Die Pflegekammer wird zukünftig die Zertifizierung von Weiterbildungen übernehmen, die entsprechenden Nachweise ausstellen und ein Register führen.

Die Pflegekammer NRW setzt mit der neuen Weiterbildungsordnung ein Zeichen für die Professionalisierung und die gestärkte Eigenverantwortung der Pflegefachpersonen im Bundesland und trägt zur weiteren Qualitätsverbesserung im Pflegeberuf bei.


Foto: stock.adobe.com – Fahkamram

 

AKTUELLES

Den Durchblick über die Pflegeforschung behalten?!

Mit aktuellen Forschungsergebnissen, innovativen Ansätzen und praxisrelevanten Artikeln bietet Ihnen unsere Fachzeitschrift Pflegewissenschaft wertvolles Wissen für die Pflegepraxis und den wissenschaftlichen Diskurs.