Stärkere Vernetzung pflegender Angehöriger: Sozialministerium SH fördert „digitales Pflegebistro“

Digitales Pflegebistro Schleswig HolsteinDas Sozialministerium Schleswig-Holstein setzt auch im Jahr 2024 seine Unterstützung für die Online-Selbsthilfeplattform "Digitales Pflegebistro" fort. Mit einer Förderung in Höhe von rund 91.000 Euro soll die Situation pflegender Angehöriger verbessert werden.

Sozialministerin Aminata Touré betont die Bedeutung des Projekts: „Wir werden das digitale Pflegebistro auch in Zeiten knapper Kassen weiter fördern, denn die Situation pflegender Angehöriger ist mir ein wichtiges Anliegen. Die Plattform leistet unglaublich wertvolle Arbeit in der Vernetzung und Unterstützung für Angehörige. Dadurch werden Ratsuchende genau dort erreicht, wo sie leben und pflegen. Hier wird Digitalisierung auf ideale Weise mit den Belangen der pflegenden Angehörigen verknüpft“ Sie fügt hinzu: „Ich bin überzeugt davon, dass wir die digitalen Möglichkeiten für die Pflege in Zukunft noch mehr nutzen müssen. Projekte wie dieses zeigen uns, wie es gelingen kann.“

Das "Digitale Pflegebistro" richtet sich an alle pflegenden Angehörigen in Schleswig-Holstein und bietet eine Vielzahl von Online-Veranstaltungen und digitalen Austauschformaten an. Dabei werden Themen wie Leistungen der Pflegeversicherung, Gewalt in der Pflege, Pflege des eigenen Kindes sowie der Umgang von Kindern mit pflegebedürftigen Eltern behandelt. Die Plattform deckt somit auch die Bedürfnisse der Gruppen pflegender Eltern und der Young Carers (pflegende Kinder) ab.

Das Projekt wurde im Mai 2023 durch den Verein "wir pflegen!" in Kooperation mit dem Forum Pflegegesellschaft e.V. ins Leben gerufen. Die Förderung erfolgte zunächst aus Mitteln des Sonderfonds zur Corona-Folgebekämpfung und wird nun über das Landespflegegesetz finanziert.

Weitere Informationen sind unter https://pflegebistro.de verfügbar.


Zur Pressemitteilung: https://forum-pflegegesellschaft.de/staerkere-vernetzung-pflegender-angehoeriger-sozialministerium-foerdert-digitales-pflegebistro-mit-rund-91-000-euro/

Foto: 

 

AKTUELLES

Den Durchblick über die Pflegeforschung behalten?!

Mit aktuellen Forschungsergebnissen, innovativen Ansätzen und praxisrelevanten Artikeln bietet Ihnen unsere Fachzeitschrift Pflegewissenschaft wertvolles Wissen für die Pflegepraxis und den wissenschaftlichen Diskurs.