DIP startet Befragungen: Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2023

dip logo 2023DIP startet Befragungen der Akteure und Akteurinnen in den Gesundheitsberufen

 Die etablierte Berichtsreihe Landesberichterstattung Gesundheits- berufe Nordrhein-Westfalen wird aktuell von der Dienstleistung, Innovation, Pflegeforschung GmbH im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW fortgeführt.

Vom 9. Januar bis zum 28. Februar 2023 finden im Rahmen der Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2023 (LbG NRW 2023) Online-Befragungen statt. Gesundheitsminister Laumann unterstützt die Befragungen mit einem Anschreiben ausdrücklich.

Alle ambulanten Dienste, teil-/vollstationären Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Fachschulen des Gesundheitswesens erhalten in der zweiten Januarwoche per Post ein ministerielles Anschreiben mit der Bitte zur Teilnahme an den Online-Befragungen. Im Fokus stehen wichtige Kennzahlen zur Fachkräftesituation, Einschätzungen zu Förderfaktoren und Problemlagen der Ausbildung sowie der Berufstätigkeit in den Gesundheitsberufen.

„Die Einschätzungen der Experten und Expertinnen vor Ort haben sich als äußerst relevante Informationsquelle etabliert“, so Prof. Isfort, Leiter der Studie, „durch den Einbezug der Aussagen und Einschätzungen aus den Befragungen lassen sich die Entwicklungen praxisnah abbilden. Sie bilden eine wichtige Grundlage, um Maßnahmen zur Fachkräftesicherung zielgerichtet auf den Weg zu bringen.“

Im Weiteren werden im gleichen Zeitraum alle Berufsangehörigen der Ergotherapie, der Logopädie/Sprachtherapie, der Physiotherapie, der Hebammenkunde sowie die Träger des Rettungsdienstes in NRW zur Teilnahme an berufsspezifischen Online-Befragungen aufgerufen. Auch für diese Gesundheitsfachberufe besteht der dringende Wunsch, die Experten und Expertinnen der Berufe einzubeziehen und umfassende und aussagekräftige Einschätzungen zur Berufs- und Fachkräftesituation zu erhalten.

Die Berichtsreihe Landesberichterstattung Gesundheitsberufe NRW steht hier allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Die bewährten Regionalkonferenzen in den Regierungsbezirken bieten ergänzende regionale Dialoge und Informationen an. Sie werden nach Veröffentlichung der Landesberichterstattung Gesundheitsberufe Nordrhein-Westfalen 2023, voraussichtlich im vierten Quartal des Jahres 2023, stattfinden.

Die Dienstleistung, Innovation, Pflegeforschung GmbH (DIP) hat im April 2021 ihre Arbeit aufgenommen. Sie entwickelt, erprobt und evaluiert innovative Bildungs-, Arbeits- und Organisationskonzepte für das Pflege-, Gesundheits- und Sozialwesen und betreibt dazu Pflegeforschung. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem seit mehr als zwanzig Jahren tätigen Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP). Auftraggeber sind u.a. Bundes- und Landesministerien, Kostenträger, Einrichtungen, Stiftungen, Verbände, Organisationen und Kommunen.

Kontakt: Helga Gessenich, Telefon: 0221/46861-30, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLES

Den Durchblick über die Pflegeforschung behalten?!

Mit aktuellen Forschungsergebnissen, innovativen Ansätzen und praxisrelevanten Artikeln bietet Ihnen unsere Fachzeitschrift Pflegewissenschaft wertvolles Wissen für die Pflegepraxis und den wissenschaftlichen Diskurs.